Nach erfolgreicher Generierung Ihrer Codes müssen Sie den Code „bearbeiten“.

Bei Schulungen gemäß der VO (EU) Nr. 2015/1998 muss die Anrede, der Vor- und Nachname des Teilnehmers sowie das Ablaufdatum der Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 LuftSiG eingetragen werden.